HeimathafenCentre Port CulinaireAktuellesEdition Port CulinaireShopPartner RezepteWarenkunde
PartnerStarköche
Grant Achatz
Gastòn Acurio
Daniel Achilles
Victor Arguinzoniz
Bernd Ackermann
Andoni Luis Aduriz
Enis Akisik
Juan Amador
Heiko Antoniewicz
Elena Arzak
Eneko Atxa
Christian Bau
Dave Beran
Jonnie Boer
Massimo Bottura
Daniel Boulud
Carlo Bresciani
Luigi Brunetti
Matthias Buchholz
Thomas Bühner
Berthold Bühler
Uri Buri
Andreas Caminada
Fernando Canales
Jean Claude Bourgueil
Mauro Colagreco
Patrick Coudert
Quique Dacosta
Sang Hoon Degeimbre
Kobe Desramaults
Matthias Diether
Thomas Dorfer
Alexander Dressel
Volker Drkosch
Jean-Marie Dumaine
Kevin Dundon
Bernd Neuner-Duttenhofer
Nils Egtermeyer
Magnus Ek
Richard Ekkebus
Sven Elverfeld
Klaus Erfort
Clemens Faber
Kevin Fehling
Denis Feix
Rolf Fliegauf
Björn Frantzén
Viki Geunes
Lars Ginsberg
Thomas Gläser
Tanja Grandits
Carmelo Greco
Ali Güngörmüs
Karlheinz Hauser
Axel Heldmann
Sarah Henke
Nils Henkel
Sergio Herman
Alexander Herrmann
Michael Hoffmann
Hans Horberth
Christian Hümbs
Patrick Jabs
Dominic Jeske
Nils Jorra
Thomas Kahl
Michael Kempf
Patrik Kimpel
Johannes King
Kolja Kleeberg
Jean-Georges Klein
Andree Köthe
Michael Kreiling
Andreas Krolik
Alvin Leung
Mario Lohninger
Matthias Ludwigs
Dirk Luther
Thomas Macyszyn
Gert de Mangeleer
Stefan Marquard
Denis Martin
Thomas Martin
Virgilio Martinez
Reto Mathis
Chantel Mengelmoes
Eric Menchon
Martina Meuth
Christian Mittermeier
Toni Mörwald
Dieter Müller
Jörg Müller
Marco Müller
Nelson Müller
Silvio Nickol
Olaf Niemeier
Wahabi Nouri
Bruno Oteiza
Alexandro Pape
Vincenzo Paradiso
Alain Passard
Mario Pattis
Cornelia Poletto
Pascal Proyart
Tim Raue
René Redzepi
Heinz Reitbauer
Marc Rennhack
Jens Rittmeyer
Joan Roca
Lionel Rodriguez
Markus Rose
Moshik Roth
Götz Rothacker
Harald Rüssel
Jörg Sackmann
Christian Scharrer
Matthias Schmidt
Peter Maria Schnurr
Claudia Schröter
Gerhard Schwaiger
Günther Schwarz
Achim Schwekendiek
Andreas Senn
Bernd Siefert
Michael Sobota
Dick Soek
Hans Stefan Steinheuer
Sascha Stemberg
Bernd Stollenwerk
Christian Sturm-Wilms
Mike Süsser
Gaetano Trovato
Stefan Wiesner
Alejandro Wilbrand
Christopher Wilbrand
Stefan Wilke
Joachim Wissler
Eckart Witzigmann
Harald Wohlfahrt
Philipp Wolter
Sebastian Zier

Bernd Ackermann - Nach 14 Jahren im Suvretta House auf neuen Wegen


14 Jahre lang wirkte Bernd Ackermann als Küchenchef im traditionsreichen 5-Sterne-Hotel Suvretta House in St. Moritz. Angeblich war er erst der siebte Küchenchef seit Eröffnung des Hauses im Jahr 1912.

 

Die Hotelküche ist der Traum aller guten Köche. Hier wird noch gekocht wie in alten Zeiten: Alle Teige und Backwaren stellt die Hotelbäckerei frisch her, Fleisch wird selbst ausgelöst, saisonales Obst und Gemüse von der 45-köpfigen Küchenbrigade von Hand eingekocht. Für Convenience und Tiefkühlprodukte hat man hier keine Verwendung. Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse kommen aus der Region. Nur Produkte, die in der Schweiz nicht hergestellt werden, bestellt die Küche zu. Jeden Tag hat die Küchenmannschaft zwei Restaurants zu versorgen: Das anspruchsvolle Grand Restaurant mit seinen 250 Sitzplätzen und die Suvretta Stube, wo regionale All-Time-Favorites wie Fondue und Raclette serviert werden.

 

Das Suvretta House ist noch ein Hotel der alten Schule: Ab 19 Uhr schreibt der Dress Code im Grand Restaurant den dunklen Anzug und die Krawatte vor. Die Gäste des Hauses schätzen die Klasse, die Hotel und Küche ihnen bieten. Einige Menschen der Weltpolitik haben sich im Laufe seiner Karriere schon persönlich bei Bernd Ackermann für seine kulinarischen Genüsse bedankt.

Ganz besondere Erlebnisse mit prominenten Gästen liegen schon ein paar Jahre zurück: Eine Woche Kocherfahrung mit Altmeister Paul Bocuse anlässlich des Weltwirtschaftsgipfels in Davos. Am meisten verblüfft hat Bernd Ackermann die väterliche Wärme und große Herzlichkeit, die Bocuse ihm entgegenbrachte. Bei dieser Gelegenheit hatte er auch die Möglichkeit Nelson Mandela kennenzulernen. Der weise Mann bedankte sich persönlich bei Bernd für das gute Essen, das dieser ihm gezaubert hatte. Es gibt wohl nur sehr wenige Köche, die ihn um diese Erfahrungen nicht beneiden würden.

 

Nun verlässt er das Suvretta House und stellt sich als Küchenchef des öffentlichen Restaurants „EPI Park“ der Schweizerischen Epilepsie-Stiftung in Zürich (EPI) neuen Herausforderungen. Dabei will er seinem Anspruch an frische Produkte und klug durchdachte Menüs treu bleiben und diese mit neuen, innovativen kulinarischen Ideen und seiner persönlichen Handschrift kreieren.

 

 

Mehr von Bernd Ackermann in Gutes Fleisch, Port Culinaire No. Four, No. Six und No. Nine.

 

EPI Park

Bleulerstraße 60

8008 Zürich

CH

Tel.: 0041-44-387-6111

www.epipark.ch


 
Impressum  - AGB  - Copyright PORT CULINAIRE 2006-2015
 
KontaktAbonnementNewsletterSucheSitemapWarenkorb