HeimathafenCentre Port CulinaireAktuellesEdition Port Culinaire ShopPartnerRezepteWarenkunde
SammelbandBücherPosterGeschichtenBildarchivPhoto ShootFachhändlerAGB
Port Culinaire No. Forty-Four
Port Culinaire No. Forty-Three
Avantgarde Part Thirty-Four
Tasmanien
Parmigiano Reggiano
Österreichische Weinviertel
Port Culinaire No. Forty-Two
Port Culinaire No. Forty-One
Port Culinaire No. Forty
Port Culinaire No. Thirty-Nine
CHEFS®EVOLUTION No. THREE
Port Culinaire No. Thirty-Eight
Port Culinaire No. Thirty-Seven
Port Culinaire No. Thirty-Six
Port Culinaire No. Thirty-Five
Port Culinaire No. Thirty-Four
Port Culinaire No. Thirty-Three
Port Culinaire No. Thirty-Two
Port Culinaire No. Thirty-One
CHEFS®EVOLUTION No. TWO
Port Culinaire No. Thirty
Port Culinaire No. Twenty-Nine
Port Culinaire No. Twenty-Eight
Port Culinaire No. Twenty-Seven
Port Culinaire No. Twenty-Six
Port Culinaire No. Twenty-Five
Port Culinaire No. Twenty-Four
Port Culinaire No. Twenty-Three
Port Culinaire No. Twenty-Two
CHEFS®EVOLUTION No. ONE
Port Culinaire No. Twenty-One
Port Culinaire No. Twenty
Port Culinaire No. Nineteen
Port Culinaire No. Eighteen
Port Culinaire No. Seventeen
Port Culinaire No. Sixteen
Port Culinaire No. Fifteen
Port Culinaire No. Fourteen
Port Culinaire No. Thirteen
Port Culinaire No. Twelve
Port Culinaire No. Eleven
Port Culinaire No. Ten
Port Culinaire No. Nine
Port Culinaire No. Eight
Port Culinaire No. Seven
Port Culinaire No. Six
Port Culinaire No. Five
Port Culinaire No. Four
Port Culinaire No. Three
Port Culinaire No. Two
Port Culinaire No. One
Port Culinaire No. Zero
Media-Informationen

Wahre Werte





Text: Thomas Ruhl

 

Der Goldschatz

»Ist dieser Ben Gunn ein vernünftiger Mensch?«

»Ich weiß es nicht, Herr Doktor. Ich bin nicht ganz sicher, ob er seinen Verstand hat.«

»Wenn in dieser Beziehung irgendein Zweifel besteht, so hat er ihn,« antwortete der Doktor dem Schiffsjungen Jim Hawkins.

»Ein Mensch, der drei Jahre lang auf einer unbewohnten Insel gewesen ist und an seinen Nägeln gekaut hat, Jim, der kann nicht so vernünftig erscheinen wie du oder ich. Das kann man nicht erwarten. Es liegt nicht in der menschlichen Natur. Sagtest du nicht etwas davon, dass er besondere Lust hätte, etwas zu essen? Ich glaube, Käse?«

»Jawoll, Herr Doktor, Käse.«

»Na, Jim, da kannst du sehen, dass es manchmal zu etwas gut ist, wenn ein Mensch Wert auf gutes Essen legt. Du hast doch mal meine Schnupftabaksdose gesehen, nicht wahr? Aber du hast mich niemals schnupfen gesehen! Der Grund davon ist der, dass ich in meiner Dose keinen Schnupftabak, sondern immer ein Stück Parmesankäse bei mir trage – das ist ein Käse, der in Italien gemacht wird – sehr nahrhaft. Na, das ist was für Ben Gunn!«

In Robert Louis Stevensons Roman “Die Schatzinsel“ entscheidet das unbändige Verlangen eines ausgesetzten Seemanns nach einem Stückchen Parmesan letztlich über den Sieg gegen eine Meuterer-Bande und das Erlangen des gewaltigen Goldschatzes des Piraten Flint. Aus diesen Zeilen wird auch klar, wie bedeutend und begehrt Parmesan schon in diesen alten Zeiten war. Die Herstellung von Parmesan hat in der Region Emilia-Romagna seit 900 Jahren Tradition. Ab dem frühen 14. Jahrhundert sind Exporte in den ganzen Mittelmeerraum belegt. Besonders beliebt war der Parmigiano, der Käse aus der Stadt Parma, bei Seefahrern. Denn er ist praktisch unbegrenzt haltbar, schmeckt bestens und würzig und ist gut für die Ernährung.

Welch ein Segen für die Menschheit, das Käsemachen entdeckt zu haben. Der leicht verderbliche aber wertvolle Rohstoff Milch konnte nun durch die Zugabe von Lab aus Kälbermägen eingedickt und von den winzigen Helferlein, den Schimmelpilzen, konserviert werden. ... (weiterlesen im Magazin)


 
Impressum  - AGB  - Copyright PORT CULINAIRE 2006-2016
 
KontaktAbonnementNewsletterSucheSitemapWarenkorb