HeimathafenCentre Port CulinaireAktuellesEdition Port Culinaire ShopPartnerRezepteWarenkunde
SammelbandBücherPosterGeschichtenBildarchivPhoto ShootFachhändlerAGB
Port Culinaire No. Forty-Three
Port Culinaire No. Forty-Two
Port Culinaire No. Forty-One
Port Culinaire No. Forty
Port Culinaire No. Thirty-Nine
Big Apple
Avantgarde Part Thirty
Singapur
AEG Taste Academy
Neighbourhood Restaurants
CHEFS®EVOLUTION No. THREE
Port Culinaire No. Thirty-Eight
Port Culinaire No. Thirty-Seven
Port Culinaire No. Thirty-Six
Port Culinaire No. Thirty-Five
Port Culinaire No. Thirty-Four
Port Culinaire No. Thirty-Three
Port Culinaire No. Thirty-Two
Port Culinaire No. Thirty-One
CHEFS®EVOLUTION No. TWO
Port Culinaire No. Thirty
Port Culinaire No. Twenty-Nine
Port Culinaire No. Twenty-Eight
Port Culinaire No. Twenty-Seven
Port Culinaire No. Twenty-Six
Port Culinaire No. Twenty-Five
Port Culinaire No. Twenty-Four
Port Culinaire No. Twenty-Three
Port Culinaire No. Twenty-Two
CHEFS®EVOLUTION No. ONE
Port Culinaire No. Twenty-One
Port Culinaire No. Twenty
Port Culinaire No. Nineteen
Port Culinaire No. Eighteen
Port Culinaire No. Seventeen
Port Culinaire No. Sixteen
Port Culinaire No. Fifteen
Port Culinaire No. Fourteen
Port Culinaire No. Thirteen
Port Culinaire No. Twelve
Port Culinaire No. Eleven
Port Culinaire No. Ten
Port Culinaire No. Nine
Port Culinaire No. Eight
Port Culinaire No. Seven
Port Culinaire No. Six
Port Culinaire No. Five
Port Culinaire No. Four
Port Culinaire No. Three
Port Culinaire No. Two
Port Culinaire No. One
Port Culinaire No. Zero
Media-Informationen

Singapur – André Chiang





Text: Thomas Ruhl

 

Die Löwenstadt

Das 14. Jahrhundert. Finsteres Spätmittelalter in Europa. Hungersnöte und Pest entvölkern die Lande und die Ritterschaft macht sich auf zu den letzten Kreuzzügen. Auf der anderen Seite der Welt pirscht der hinduistische Prinz Sang Nila Utama durch den Dschungel einer kleinen Insel an der Spitze des heutigen Malaysias. Dieses Eiland mit der kleinen Stadt Temasek – was originellerweise Stadt am Meer bedeutet – ist sein Zufluchtsort. Denn durch die Liebe und Vermählung mit einer buddhistischen Prinzessin ist er zwischen die Fronten der beiden Reiche geraten. Hier im Dschungel sieht er sich plötzlich einem Löwen gegenüber, einem Singha. Statt sich gegenseitig umzubringen strecken beide Majestäten die Waffen, der König der Tiere zieht sich in den Wald zurück und der spätere König des Inselchens in seine Stadt. Die wird er, beeindruckt von diesem Erlebnis, umtaufen in Löwenstadt – Singapur. Nun, Löwen gibt es hier schon lange nicht mehr. Die Menschen gedeihen auf das Prächtigs-te. In dem Inselstaat, etwa so groß wie Hamburg, leben ca. 5,5 Millionen Menschen. Ergänzt durch die gewaltige Zahl von jährlich rund elf Millionen Touristen und gut 1,2 Millionen Gastarbeiter.

Singapur ist reich und wohlhabend und kann sich als internationale Metropole Lebenshaltungskos-ten leisten, die bei einem armen deutschen Foodjournalisten angesichts einiger Rechnungen schwere Seufzer hervorrufen. Na, dann holt man sich eben ein paar Getränke aus dem Supermarkt, statt die teure Minibar zu plündern. So eine Sparidee, doch auch dort kostet Mineralwasser und Wein so viel wie bei uns im Night Club. Möchte man die Getränke kalt, wird noch ein 60 Cent Zuschlag pro Flasche fällig. Je nach Ranking gilt Singapur als die teuerste Stadt der Welt oder zumindest als eine von diesen. Der wirtschaftliche Erfolg ist in erster Linie der idealen Lage an einigen der meist befahrenen Wasserstraßen der Welt zu verdanken. Die Straße von Malakka und die Straße von Singapur, Knotenpunkte zwischen dem Indischen und Pazifischen Ozean und den Mega-Märkten Europa, China und Japan...(weiterlesen im Magazin)


 
Impressum  - AGB  - Copyright PORT CULINAIRE 2006-2016
 
KontaktAbonnementNewsletterSucheSitemapWarenkorb