HeimathafenCentre Port CulinaireAktuellesEdition Port Culinaire ShopPartnerRezepteWarenkunde
SammelbandBücherPosterGeschichtenBildarchivPhoto ShootFachhändlerAGB
Port Culinaire No. Forty-Three
Port Culinaire No. Forty-Two
Port Culinaire No. Forty-One
Port Culinaire No. Forty
Port Culinaire No. Thirty-Nine
CHEFS®EVOLUTION No. THREE
Port Culinaire No. Thirty-Eight
Port Culinaire No. Thirty-Seven
Port Culinaire No. Thirty-Six
Avantgarde Part Twenty-Seven
Neighbourhood Restaurants
AEG Taste Academy
Antarktika
Port Culinaire No. Thirty-Five
Port Culinaire No. Thirty-Four
Port Culinaire No. Thirty-Three
Port Culinaire No. Thirty-Two
Port Culinaire No. Thirty-One
CHEFS®EVOLUTION No. TWO
Port Culinaire No. Thirty
Port Culinaire No. Twenty-Nine
Port Culinaire No. Twenty-Eight
Port Culinaire No. Twenty-Seven
Port Culinaire No. Twenty-Six
Port Culinaire No. Twenty-Five
Port Culinaire No. Twenty-Four
Port Culinaire No. Twenty-Three
Port Culinaire No. Twenty-Two
CHEFS®EVOLUTION No. ONE
Port Culinaire No. Twenty-One
Port Culinaire No. Twenty
Port Culinaire No. Nineteen
Port Culinaire No. Eighteen
Port Culinaire No. Seventeen
Port Culinaire No. Sixteen
Port Culinaire No. Fifteen
Port Culinaire No. Fourteen
Port Culinaire No. Thirteen
Port Culinaire No. Twelve
Port Culinaire No. Eleven
Port Culinaire No. Ten
Port Culinaire No. Nine
Port Culinaire No. Eight
Port Culinaire No. Seven
Port Culinaire No. Six
Port Culinaire No. Five
Port Culinaire No. Four
Port Culinaire No. Three
Port Culinaire No. Two
Port Culinaire No. One
Port Culinaire No. Zero
Media-Informationen

Das "Müllers" und die "Schote" in Essen-Rüttenscheid: Nelson Müller





Text: Katrin Roland / Thomas Ruhl

 

Casual Dining – Neighbourhood Restaurants Vol. IX

Hier wird gut gekocht. Für anspruchsvolle Gäste.

Vielleicht hat man einen Stern oder auch zwei. Oder einen Bib Gourmand. Oder auch nicht. Hier gibt es keine avantgardistischen Experimente, aber eine zugängliche Küche mit viel Substanz, die man bei guten Gesprächen genießt. In lockerer Atmosphäre, ohne die Luxusaccessoires der Gourmettempel und ohne gesellschaftliche Zwänge. Luxus bedeutet hier, sich wohl zu fühlen. Hier speist meist der Stammgast, nicht der internationale Gourmettourist. Das Restaurant ist Bestandteil eines Viertels. Gehört dazu. Hat sich integriert. Die Nachbarn lieben es, und darum ist es voll. Dies ist eine Serie.

 

Krupp, Staub und Kohle

Das war einmal. Auch wenn in den Köpfen vieler Deutscher noch das alte Bild des Ruhrgebiets herumschwirrt. Von Kohlenstaub angeschmuddelte Häuser, der sich auch auf die Wäsche legt, welche die brave Hausfrau in Schürze an die Leine in ihrem Gemüsegärtchen im Hinterhof aufhängt. Unterdessen kehrt der Mann mit kohleverschmutztem Gesicht Heim ins Zechenhäuschen, um seine Brieftauben zu füttern und bei einer deftigen Mahlzeit seinen Kalorienbestand aufzufüllen. Das Leben eines Bergmanns oder Stahlarbeiters war hart. Mit 50/60 Jahren fing er an zu vergreisen und seine Steinstaublunge machte Probleme. Entspannung fand er in der Eckkneipe bei einer Diskussion mit seinen Kumpels über Fußball. Dieses alte Ruhrpottleben hat ein grundsätzlicher Strukturwandel weggefegt. Zechen gibt es im Herzen des Ruhrgebiets schon lange nicht mehr, und nur eine Handvoll Stahlwerke sind geblieben. Geblieben sind jedoch die Zechenhäuschen, heute Kultobjekte. Hübsch renoviert sind sie begehrte Wohnstätten für Young Urban Professionals...(weiterlesen im Magazin)


 
Impressum  - AGB  - Copyright PORT CULINAIRE 2006-2016
 
KontaktAbonnementNewsletterSucheSitemapWarenkorb