HeimathafenCentre Port CulinaireAktuellesEdition Port Culinaire ShopPartnerRezepteWarenkunde
SammelbandBücherPosterGeschichtenBildarchivFachhändlerAGB
Port Culinaire No. Forty-Two
Port Culinaire No. Forty-One
Port Culinaire No. Forty
Port Culinaire No. Thirty-Nine
CHEFS®EVOLUTION No. THREE
Port Culinaire No. Thirty-Eight
Port Culinaire No. Thirty-Seven
Port Culinaire No. Thirty-Six
Port Culinaire No. Thirty-Five
Port Culinaire No. Thirty-Four
Port Culinaire No. Thirty-Three
Port Culinaire No. Thirty-Two
Port Culinaire No. Thirty-One
CHEFS®EVOLUTION No. TWO
Port Culinaire No. Thirty
Port Culinaire No. Twenty-Nine
Port Culinaire No. Twenty-Eight
Das Ende des Wettrüstens
Avantgarde Part Nineteen
Dicke Kerle aus Italien
Italienische Kern-Energie
Jörg Geiger brennt für altes Obst
The last Frontier
Auf alten Weinpfaden in Niederösterreich Part TWO
Port Culinaire No. Twenty-Seven
Port Culinaire No. Twenty-Six
Port Culinaire No. Twenty-Five
Port Culinaire No. Twenty-Four
Port Culinaire No. Twenty-Three
Port Culinaire No. Twenty-Two
CHEFS®EVOLUTION No. ONE
Port Culinaire No. Twenty-One
Port Culinaire No. Twenty
Port Culinaire No. Nineteen
Port Culinaire No. Eighteen
Port Culinaire No. Seventeen
Port Culinaire No. Sixteen
Port Culinaire No. Fifteen
Port Culinaire No. Fourteen
Port Culinaire No. Thirteen
Port Culinaire No. Twelve
Port Culinaire No. Eleven
Port Culinaire No. Ten
Port Culinaire No. Nine
Port Culinaire No. Eight
Port Culinaire No. Seven
Port Culinaire No. Six
Port Culinaire No. Five
Port Culinaire No. Four
Port Culinaire No. Three
Port Culinaire No. Two
Port Culinaire No. One
Port Culinaire No. Zero
Media-Informationen

Italienische Kern-Energie





Mit dem Chocolatier und Nougatproduzenten Oliver Coppeneur zur Piemonteser Haselnussernte

Text: Hanjo Wimmeroth

 

Ein Lieferantenbesuch

Die Sonne des Indianersommers strahlt fröhlich in die Kabine des Passagierflugzeugs, unter uns sind schon einige Gipfel der Schweizer Alpen zu sehen, irgendwo östlich liegen Zürich, auch 2014 wieder Schauplatz der ChefAlps, und Sankt Moritz, auf dessen Gourmet Festival wir uns schon wieder freuen.

Aber es geht über die Alpen hinaus weiter Richtung Mailand, und von dort wollen Oliver Coppeneur und Thomas Ruhl weiter in die Langhe, eine Landschaft in der Region Piemont. Die Region am Fuß der Berge. Chocolatier Oliver ist zum Scherzen aufgelegt: In Rheinbreitbach und Bad Honnef, wo er seinen Firmensitz hat, wohne und arbeite er schließlich auch am Fuß der Berge – auch wenn es “nur“ das Siebengebirge ist. Die beiden zieht die Haselnussernte in den Ort Cortemilia, gewissermaßen die Hauptstadt der piemontesischen Haselnüsse. Cortemilia liegt so etwa auf der Linie Alba – Genua, wobei ersterer Ort allen Gourmets das Kinnwasser auf einen höheren Pegel treibt.

Oliver ist ein absoluter Fan der piemontesischen Haselnüsse. Er hat für seine Nougatproduktion schon alle möglichen anderen Haselnüsse, etwa aus Sizilien, der Türkei oder Rumänien getestet, aber keine Sorte kommt an die aus den Langhe heran.

 

Die Gemeine Hasel (Corylus avellana) gehört zur Familie der Birkengewächse (Betulacea). Sie wächst meist strauchartig bis zu fünf Meter hoch, und ihre Früchte wurden schon von den Steinzeitmenschen geschätzt. Nahe verwandt ist die Lambertshasel (Corylus maxima). In Italien werden unterschiedliche Haselsorten angebaut. So etwa in der Gegend von Viterbo die “Tonda Gentile Romana“. Die werden auch “runde Römer“ genannt, weiß Oliver. Sie sind groß, rund, haben ein volles Aroma und eine dicke Haut, die sich schlecht schälen lässt. Scheidet also aus. Gehen wir nach Neapel...(weiterlesen im Magazin)


 
Impressum  - AGB  - Copyright PORT CULINAIRE 2006-2016
 
KontaktAbonnementNewsletterSucheSitemapWarenkorb