HeimathafenCentre Port CulinaireAktuellesEdition Port Culinaire ShopPartnerRezepteWarenkunde
SammelbandBücherPosterGeschichtenBildarchivFachhändlerAGB
Port Culinaire No. Forty-Two
Port Culinaire No. Forty-One
Port Culinaire No. Forty
Port Culinaire No. Thirty-Nine
CHEFS®EVOLUTION No. THREE
Port Culinaire No. Thirty-Eight
Port Culinaire No. Thirty-Seven
Port Culinaire No. Thirty-Six
Port Culinaire No. Thirty-Five
Port Culinaire No. Thirty-Four
Port Culinaire No. Thirty-Three
Port Culinaire No. Thirty-Two
Port Culinaire No. Thirty-One
CHEFS®EVOLUTION No. TWO
Port Culinaire No. Thirty
Port Culinaire No. Twenty-Nine
Port Culinaire No. Twenty-Eight
Port Culinaire No. Twenty-Seven
Port Culinaire No. Twenty-Six
Norwegische Fjordforelle
Across the Indian Ocean ll
Avantgarde Part Seventeen
Poissons du Lac Léman
Die Zauberei des Denis Martin
Port Culinaire No. Twenty-Five
Port Culinaire No. Twenty-Four
Port Culinaire No. Twenty-Three
Port Culinaire No. Twenty-Two
CHEFS®EVOLUTION No. ONE
Port Culinaire No. Twenty-One
Port Culinaire No. Twenty
Port Culinaire No. Nineteen
Port Culinaire No. Eighteen
Port Culinaire No. Seventeen
Port Culinaire No. Sixteen
Port Culinaire No. Fifteen
Port Culinaire No. Fourteen
Port Culinaire No. Thirteen
Port Culinaire No. Twelve
Port Culinaire No. Eleven
Port Culinaire No. Ten
Port Culinaire No. Nine
Port Culinaire No. Eight
Port Culinaire No. Seven
Port Culinaire No. Six
Port Culinaire No. Five
Port Culinaire No. Four
Port Culinaire No. Three
Port Culinaire No. Two
Port Culinaire No. One
Port Culinaire No. Zero
Media-Informationen

Across the Indian Ocean Part II





Ein Fünf-Sterne-Hotel auf Reisen –

oder: das Kulinarium der MS Europa

Text: Thomas Ruhl

 

Prolog: Flashback in Antwerpen

Wir befinden uns auf der schönsten und nobelsten Yacht der Welt, der Europa, dem Flaggschiff der Hapag-Lloyd Cruise Liner Flotte. Als einziges Kreuzfahrtschiff ist sie vom angesehenen Berlitz Cruise Guide mit der höchsten Kategorie Fünf-Sterne-Plus ausgezeichnet. Die Europa zählt nicht zu den Party-Riesen der Meere wie die Allure of the Seas mit einer Kapazität von über 6.000 Passagieren und über 2.000 Besatzungsmitgliedern. Dieses Schiff setzt auf Komfort, Etikette, Persönlichkeit und klassische Kreuzfahrttradition. In 204 Suiten – fast alle mit geräumiger Veranda – finden maximal 408 Passagiere Platz. Betreut werden diese von einer erstklassig geschulten 285 Personen starken Crew.

Kreuzfahren macht süchtig – heißt es. So sind die meisten Passagiere des Schiffes alte Bekannte; 10, 20 oder 25 Reisen haben viele bereits gemacht. Wer dieses deutschsprachige Schiff bucht, braucht die nötigen finanziellen Mittel. Was ein Ehepaar hier auf einer Reise ausgibt, übersteigt gerne einmal das durchschnittliche Brutto-Jahreseinkommen eines deutschen Arbeitnehmers; dementsprechend die Klientel der noblen Königin der Meere: Vorstände von Unternehmen, Unternehmer, reiche Erben. Hier ist man unter seinesgleichen und reist ungemein komfortabel; quasi mit dem Luxushotel und eigener Suite von Ort zu Ort. Man kehrt von einem amüsanten Ausflug an Bord zurück, diniert, genießt das Entertainmentprogramm, geht zu Bett; das Schiff legt ab, und am Morgen wacht man in einem anderen Teil der Welt auf. Das ist Luxus pur!

Port Culinaire kennt den Küchenchef Stefan Wilke – vom Kapitän als der wichtigste Mann an Bord bezeichnet – schon seit einigen Jahren. Auch Dieter Müller, der seit 2010 an Bord sein Gourmet-Restaurant führt, ist ein alter, persönlicher Bekannter. Aus diesen Kontakten erwuchs die Idee dieses Reiseberichts zum Thema: “Das Kulinarium der MS Europa“...(weiterlesen im Magazin)


 
Impressum  - AGB  - Copyright PORT CULINAIRE 2006-2016
 
KontaktAbonnementNewsletterSucheSitemapWarenkorb