HeimathafenCentre Port CulinaireAktuellesEdition Port Culinaire ShopPartnerRezepteWarenkunde
SammelbandBücherPosterGeschichtenBildarchivPhoto ShootFachhändlerAGB
Port Culinaire No. Forty-Two
Port Culinaire No. Forty-One
Port Culinaire No. Forty
Port Culinaire No. Thirty-Nine
CHEFS®EVOLUTION No. THREE
Port Culinaire No. Thirty-Eight
Port Culinaire No. Thirty-Seven
Port Culinaire No. Thirty-Six
Port Culinaire No. Thirty-Five
Port Culinaire No. Thirty-Four
Port Culinaire No. Thirty-Three
Port Culinaire No. Thirty-Two
Port Culinaire No. Thirty-One
CHEFS®EVOLUTION No. TWO
Port Culinaire No. Thirty
Port Culinaire No. Twenty-Nine
Port Culinaire No. Twenty-Eight
Port Culinaire No. Twenty-Seven
Port Culinaire No. Twenty-Six
Port Culinaire No. Twenty-Five
Port Culinaire No. Twenty-Four
Eneko Atxa – AZURMENDI
In de Wulf
Paralleluniversum
Safranernte
Port Culinaire No. Twenty-Three
Port Culinaire No. Twenty-Two
CHEFS®EVOLUTION No. ONE
Port Culinaire No. Twenty-One
Port Culinaire No. Twenty
Port Culinaire No. Nineteen
Port Culinaire No. Eighteen
Port Culinaire No. Seventeen
Port Culinaire No. Sixteen
Port Culinaire No. Fifteen
Port Culinaire No. Fourteen
Port Culinaire No. Thirteen
Port Culinaire No. Twelve
Port Culinaire No. Eleven
Port Culinaire No. Ten
Port Culinaire No. Nine
Port Culinaire No. Eight
Port Culinaire No. Seven
Port Culinaire No. Six
Port Culinaire No. Five
Port Culinaire No. Four
Port Culinaire No. Three
Port Culinaire No. Two
Port Culinaire No. One
Port Culinaire No. Zero
Media-Informationen

Frantzén & Lindeberg





Die ganz eigene Nordic-Cuisine von Chef Björn Frantzén und Patissier Daniel Lindeberg

Text: Thomas Ruhl

 

Prolog

Unter Beobachtung!

Auf der Liste der World's 50 Best Restaurants tauchten sie 2011 als “one to watch“ auf. Noch nicht in den Charts der 50 Best, aber als aussichtsreichster Kandidat dafür mit diesem Prädikat geehrt. One to watch bedeutet: “Achtung, hier ist ein Restaurant mit ganz besonderen Leistungen; da passiert was! Wir, die Jury und die Chairs der 50 Best Academy, werfen ein besonderes Auge auf diesen Hot Spot.“ Und siehe da, 2012 schnellte das Restaurant Frantzén/Lindeberg aus Stockholm auf Platz 20. Grund genug für uns, das namensgebende Chef-Duo zur CHEF-SACHE nach Köln einzuladen. Die Show war grandios! Jüngst sagten sie zu, auf der Bühne der “ChefAlps“ am 26. und 27. Mai 2013 in Zürich zu performen.

Der Aufstieg der coolen Chefs scheint unaufhaltsam. Im Moment wird über einen möglichen dritten Michelinstern – zwei wurden schon verliehen – gemunkelt. Das wäre eine Sensation für Schweden! Derzeit gibt es neben unserem Chef-Duo lediglich ein weiteres Zwei-Sterne-Restaurant in Stockholm: Das “Matsalen und Matbaren“ von Mathias Dahlgren; darüber hinaus vier Restaurants mit einem Michelinstern.

Einen Tag vor dem erneuten hohen Besuch des Michelin-Chefs und an jenem denkwürdigen Tag des WM-Qualifikations-Spiels Deutschland : Schwe­den, das in Folge einer wilden Aufholjagd durch die Nordländer 4 : 4 endete, besuchten wir die Chefs Björn Frantzén und Daniel Lindeberg.

 

Chapter I

Wo man kocht, so schmeckt es

In Stockholm, gelegen in­mitten einer Insellandschaft, weht uns ein kühler Oktoberwind entgegen, das Wetter verwöhnt uns aber mit goldener Herbstsonne. Frantzén/Lindeberg liegt am Rande des Stadtteils Gamla Stan, zu deutsch: Altstadt. In der Nähe des Riddarfjords gelegen findet man eine gewachsene Nachbarschaft. Man trifft sich in zwanglosen Cafés und Kneipen und isst in unkomplizierten Restaurants. Authentische, inhabergeführte Läden bieten entlang der natursteinernen Gassen individuelle, oft selbstgefertigte Waren an. Hier findet man sie noch, die lokalen Kunsthandwerker, Schuhmacher und alternativen Boutiquen. Nur langsam fressen sich auch die internationalen Ketten mit ihren austauschbaren, globalen Shop-Konzepten ins landestypische, etwas knorrige Antlitz des Viertels. Leider ist die Zeit bis zum Allerweltsgesicht absehbar. In Richtung Königspalast verdichtet sich die Altstadt dann zusehends zur Touristenmeile. Hier übt nicht mehr der Saxophonist in der Parterrewohnung. Hier werden Trolle, Elfen und Wikingerfiguren für die Besucher aus aller Welt feilgeboten. (mehr...)


 
Impressum  - AGB  - Copyright PORT CULINAIRE 2006-2016
 
KontaktAbonnementNewsletterSucheSitemapWarenkorb