HeimathafenCentre Port CulinaireAktuellesEdition Port Culinaire ShopPartnerRezepteWarenkunde
SammelbandBücherPosterGeschichtenBildarchivPhoto ShootFachhändlerAGB
Port Culinaire No. Forty-Three
Port Culinaire No. Forty-Two
Port Culinaire No. Forty-One
Port Culinaire No. Forty
Port Culinaire No. Thirty-Nine
CHEFS®EVOLUTION No. THREE
Port Culinaire No. Thirty-Eight
Port Culinaire No. Thirty-Seven
Port Culinaire No. Thirty-Six
Port Culinaire No. Thirty-Five
Port Culinaire No. Thirty-Four
Port Culinaire No. Thirty-Three
Port Culinaire No. Thirty-Two
Port Culinaire No. Thirty-One
CHEFS®EVOLUTION No. TWO
Port Culinaire No. Thirty
Port Culinaire No. Twenty-Nine
Port Culinaire No. Twenty-Eight
Port Culinaire No. Twenty-Seven
Port Culinaire No. Twenty-Six
Port Culinaire No. Twenty-Five
Port Culinaire No. Twenty-Four
Port Culinaire No. Twenty-Three
Durchs wilde Kasachstan
Der Feinstmechaniker
Der Küchengarten ...
FEINHEIMISCH
Port Culinaire No. Twenty-Two
CHEFS®EVOLUTION No. ONE
Port Culinaire No. Twenty-One
Port Culinaire No. Twenty
Port Culinaire No. Nineteen
Port Culinaire No. Eighteen
Port Culinaire No. Seventeen
Port Culinaire No. Sixteen
Port Culinaire No. Fifteen
Port Culinaire No. Fourteen
Port Culinaire No. Thirteen
Port Culinaire No. Twelve
Port Culinaire No. Eleven
Port Culinaire No. Ten
Port Culinaire No. Nine
Port Culinaire No. Eight
Port Culinaire No. Seven
Port Culinaire No. Six
Port Culinaire No. Five
Port Culinaire No. Four
Port Culinaire No. Three
Port Culinaire No. Two
Port Culinaire No. One
Port Culinaire No. Zero
Media-Informationen

Hinterm Horizont geht’s weiter!





FEINHEIMISCH – Genuss aus Schleswig Holstein

Text: Katja Vogel

 

Hoch im Norden Deutschlands liegt das deutsche “Entre deux mers” Schleswig-Holstein. Hier schweift der Blick gern und weit in die Ferne. Land der Horizonte nennen es findige Marketingstrategen. Denn das zwischen Nord- und Ostsee gelegene Land, mit markanten Küstenstreifen, Stränden, dem Unesco Weltkulturerbe Holsteinisches Wattenmeer, Feldern und bewaldeten Hügeln lädt durch sein abwechslungsreiches Erscheinungsbild herzlich ein. Hier sind die Menschen stolz auf ihre Landschaft und ihre artenreiche Tierwelt und es verwundert auch nicht, dass es einen Verband gibt, der sich für die Produkte und den damit verbundenen essbaren Genuss der Region einsetzt. Vor mittlerweile fünf Jahren, also 2007, wurde der Verein FEINHEIMISCH – Genuss aus Schleswig-Holstein von seinem Gründungsvater Maximilian Bruhn ins Leben gerufen.

 

So wurde es fein und heimisch

Die Vereinsidee entstammt einer Veranstaltung aus dem Jahr 2007, der Maximilian Bruhn als Inhaber des Hotels und Restaurants “Bruhns Wellenlänge“ beiwohnte. Hierbei versammelten sich Köche, Gastronomen und Produzenten zum Thema Regionalität und bekundeten ihren Willen, dieses Thema stärker in ihren Restaurants und Herstellungsbetrieben zu integrieren. Und auch das Ministerium von Schleswig-Holstein erachtete dies als ein interessantes Thema und eröffnete ein Modellprojekt dazu. Hierbei war Maximilian Bruhn federführend. “Modell war mein Restaurant. Ich setzte dafür fast ausschließlich regionale Waren ein, prüfte die Verfügbarkeit und die Kosten für die neuen Angebote“, erklärt Maximilian Bruhn.

Das Projekt schnitt in allen Punkten positiv ab und so folgte als Konsequenz daraus die Gründung des Vereins FEINHEIMISCH mit insgesamt sieben Gründungsmitgliedern, zu denen neben Hotel und Restaurant “Bruhns Wellenlänge“ unter anderem der Antikhof Bissee, das Hotel und Restaurant Bärenkrug und das Unternehmen Cateringkultur gehörten. (mehr...)


 
Impressum  - AGB  - Copyright PORT CULINAIRE 2006-2016
 
KontaktAbonnementNewsletterSucheSitemapWarenkorb