HeimathafenCentre Port CulinaireAktuellesEdition Port Culinaire ShopPartnerRezepteWarenkunde
SammelbandBücherPosterGeschichtenBildarchivFachhändlerAGB
Port Culinaire No. Forty-One
Port Culinaire No. Forty
Port Culinaire No. Thirty-Nine
CHEFS®EVOLUTION No. THREE
Port Culinaire No. Thirty-Eight
Port Culinaire No. Thirty-Seven
Port Culinaire No. Thirty-Six
Port Culinaire No. Thirty-Five
Port Culinaire No. Thirty-Four
Port Culinaire No. Thirty-Three
Port Culinaire No. Thirty-Two
Port Culinaire No. Thirty-One
CHEFS®EVOLUTION No. TWO
Port Culinaire No. Thirty
Port Culinaire No. Twenty-Nine
Port Culinaire No. Twenty-Eight
Port Culinaire No. Twenty-Seven
Port Culinaire No. Twenty-Six
Port Culinaire No. Twenty-Five
Port Culinaire No. Twenty-Four
Port Culinaire No. Twenty-Three
Port Culinaire No. Twenty-Two
CHEFS®EVOLUTION No. ONE
Port Culinaire No. Twenty-One
Port Culinaire No. Twenty
Port Culinaire No. Nineteen
Port Culinaire No. Eighteen
Port Culinaire No. Seventeen
Port Culinaire No. Sixteen
Port Culinaire No. Fifteen
Port Culinaire No. Fourteen
Sri Lanka - Ceylon Tee
Patisserie Walter
Rauch erwünscht
Avantgarde Part Five
Carte Blanche
Bio in der Sterneküche?
Port Culinaire No. Thirteen
Port Culinaire No. Twelve
Port Culinaire No. Eleven
Port Culinaire No. Ten
Port Culinaire No. Nine
Port Culinaire No. Eight
Port Culinaire No. Seven
Port Culinaire No. Six
Port Culinaire No. Five
Port Culinaire No. Four
Port Culinaire No. Three
Port Culinaire No. Two
Port Culinaire No. One
Port Culinaire No. Zero
Media-Informationen


Jetzt im

Port Culinaire Shop bestellen.

 

 

Bestellen Sie
PORT CULINAIRE

im Abonnement

und Sie erhalten

alle bisherigen Ausgaben (No. 0-11) zum
Sonderpreis von 15,00 EUR

WAS ISST MAN DENN ZUM TEE?


Text: Jasmin Oberdorfer

 

Egal ob Japan, China, Russland oder Großbritannien – die Teekultur stellt in jedem dieser Länder ein Sinnbild für Gemeinschaft, Wohlbefinden und Entspannung dar. Frisch aufgebrühter Tee lädt immer und überall zu kleinen Ruhepausen oder einem kurzen Gespräch unter Freunden ein. Er regt den Geist an, beruhigt die Nerven und gibt neue Kraft für kommende Aufgaben.

 

Eine zusätzliche Stärkung liefern spezielle Köstlichkeiten, die zur Tea Time gereicht werden und sich von Nation zu Nation unterscheiden. In Japan nennt man die aufgetragenen Speisen "kaiseki", in China "dian xin", besser bekannt unter der kantonesischen Bezeichnung "dim sum". Die Häppchen werden den Gästen in kleinen Schälchen und auf winzigen, liebevoll verzierten Tellern serviert: Gedämpfte oder frittierte Teigtaschen, Reis mit Gemüse, Suppen und Gebäck. Es gibt noch einen weiteren kantonesischen Begriff, der diese Art des Kochens perfekt beschreibt: "Yum cha", übersetzt bedeutet das "Tee trinken". Früher gab es die abwechslungsreichen Häppchen insbesondere in Teehäusern, mittlerweile ist das Angebot allgegenwärtig.(…)

 

 

Lesen Sie mehr über die innovativen Teekreationen der Patisserie Walter in
Port Culinaire No. Fourteen.


 
Impressum  - AGB  - Copyright PORT CULINAIRE 2006-2016
 
KontaktAbonnementNewsletterSucheSitemapWarenkorb