HeimathafenCentre Port CulinaireAktuellesEdition Port Culinaire ShopPartnerRezepteWarenkunde
SammelbandBücherPosterGeschichtenBildarchivPhoto ShootFachhändlerAGB
Port Culinaire No. Forty-Three
Port Culinaire No. Forty-Two
Port Culinaire No. Forty-One
Port Culinaire No. Forty
Port Culinaire No. Thirty-Nine
CHEFS®EVOLUTION No. THREE
Port Culinaire No. Thirty-Eight
Port Culinaire No. Thirty-Seven
Port Culinaire No. Thirty-Six
Port Culinaire No. Thirty-Five
Port Culinaire No. Thirty-Four
Port Culinaire No. Thirty-Three
Port Culinaire No. Thirty-Two
Port Culinaire No. Thirty-One
CHEFS®EVOLUTION No. TWO
Port Culinaire No. Thirty
Port Culinaire No. Twenty-Nine
Port Culinaire No. Twenty-Eight
Port Culinaire No. Twenty-Seven
Port Culinaire No. Twenty-Six
Port Culinaire No. Twenty-Five
Port Culinaire No. Twenty-Four
Port Culinaire No. Twenty-Three
Port Culinaire No. Twenty-Two
CHEFS®EVOLUTION No. ONE
Port Culinaire No. Twenty-One
Port Culinaire No. Twenty
Port Culinaire No. Nineteen
Port Culinaire No. Eighteen
Port Culinaire No. Seventeen
Port Culinaire No. Sixteen
Port Culinaire No. Fifteen
Port Culinaire No. Fourteen
Port Culinaire No. Thirteen
Port Culinaire No. Twelve
Port Culinaire No. Eleven
Port Culinaire No. Ten
Port Culinaire No. Nine
Port Culinaire No. Eight
Port Culinaire No. Seven
Mille Miglia Teil I
Arganöl
Biofisch
Aufgeweckt
Irish Farms & Irish Lamb
Asian Food
Kampf um das Salz III
Kochschultest 3
Kornmayers Exkursionen
Port Culinaire No. Six
Port Culinaire No. Five
Port Culinaire No. Four
Port Culinaire No. Three
Port Culinaire No. Two
Port Culinaire No. One
Port Culinaire No. Zero
Media-Informationen

Irish Farms & Irish Lamb




Text: Thomas Ruhl

 

Klasse, es ist wieder soweit. Endlich geht es wieder nach Irland. Wir freuen uns auf leckeres Bier und gutes Fleisch. In der Ausgabe Three haben wir bereits über Irish Beef, das so gut ist, dass sogar Heston Blumenthal darauf schwört, und das Hummer V-Notching Programm an der irischen Küste berichtet. Nun machen wir uns anlässlich des European Meat Forums in Kilkenny auf den Weg, um uns über Irisch Lamb und Farm-Programme kundig zu machen. Der Flug geht nach Dublin. Den Dub Linn, irisch für schwarzer Tümpel, lassen wir auf der Autobahn schnell hinter uns und überqueren die Grenze zur Grafschaft Kildare. Jetzt sind wir im richtigen Irland. Hier spielen die Kinder Irish Football und nicht diese englischen Spiele Rugby oder Cricket, wie die Kinder aus der Stadt es tun. Kildare, das ist Rennpferdeland. Die Liebe der Araber zu edlen Pferden und deren Geld hat Kildare wohlhabend gemacht. Aber wir wollen weiter, die Gegend um Kilkenny ist unsere Basis. (…)

 

Lesen Sie mehr über Irish Lamb in Port Culinaire No. Seven.


 
Impressum  - AGB  - Copyright PORT CULINAIRE 2006-2016
 
KontaktAbonnementNewsletterSucheSitemapWarenkorb